Unterkünfte
  Mallorca
  Menorca
  Ibiza
  Formentera

    Unterkünfte
  Teneriffa
  La Palma
  La Gomera
  El Hierro
  Fuerteventura
  Lanzarote
  La Graciosa
  Gran Canaria

  Madrid
    Unterkünfte
  Barcelona
    Unterkünfte
  Valencia
  Gibraltar

    Unterkünfte
    -Hotels
    -Fewos

Gibraltar

Die Straße von Gibraltar - einst das Ende der Welt genannt

Gibraltar, das britische Überseegebiet liegt an der südlichsten Spitze der Iberischen Halbinsel bei Andalusien.
Obwohl das Territorium Gibraltar an Spanien anliegt und in der Nähe von Afrika an der nördlichen Seite von der Straße von Gibraltar ist, wird dort Englisch gesprochen und gelehrt. Das liegt daran, dass das Land unter der Souveranität des Königsreichs Großbritannien steht.

Dies fand ich vor allem für mich als Touristen ein besonderer Vorteil, da man es nicht schwer hat sich mit spanisch, portugiesisch oder afrikanisch sprechenden Einheimischen zu verständigen.
Doch noch entscheidender für meine Urlaubsplanung war der große Anschluss an das Meer. Gibraltar grenzt nur mit 1,2 km an Spanien und hat somit an fast allen Seiten Küste.
Das schöne Mittelmeer zeigt hier, wie klar und angenehm es ist. Ich habe ein paar Tage nur mit Sonnenbaden verbracht. Neben weißen Sandstränden gibt es hier aber auch ein paar kleinere Felsen, die aus dem eher flachen Land majestätisch heraus ragen. Es sind die Felsen von Gibraltar.
Der höchste dieser Kalkgesteine liegt im Naturschutzgebiet Upper Rock. Der Berg hat eine Höhe von 426 m und ragt direkt am Meer steil aus dem Boden. Ich hatte einen Tagesausflug mit Wanderung auf den Berg bei einem Touristikbüro in der Stadt gebucht. Es war einmalig!

Das angenehm warme Klima ermuntert einen im Urlaub auch noch mehr zu interessanten Ausflüge und spannenden Trips. Es ist nicht so heiß, dass man immer nur am Strand liegen möchte und doch scheint die Sonne so warm, dass es Spaß macht, sich zu bewegen.

Ein besonderer Anreiz in Gibraltar bot mir die Main Street. Da Konsumgüter, wie Alkohol und Tabak dort teilweise steuerfrei sind, kaufen die Menschen sie hier sehr viel lieber als im teuren Heimatland und auch ich deckte mich mit allem Nötigen ein.

Für ruhigere Tage kann man sich in einigen Museen die Geschichte und die Kunst, die sowohl britisch, als auch spanisch beeinflusst wurde, näher anschauen. Ich hatte dies eingeplant, aber die Zeit verflog so schnell, dass ich das auf die nächste Gibraltar-Reise verschoben habe. Die Stadt und das ganze Territorium gefallen mir sehr und ich werde sicher wiederkommen.
Da auch Gibraltar eine Art Durchzugsort ist, gibt es nicht sehr viele Hotels für Gäste wie in manch anderen Urlaubsorten der Umgebung, aber das Angebot ist doch reichhaltig genug, als dass sich für jeden Geschmack etwas passendes finden lässt. Ich habe ein günstiges Hotel direkt im Zentrum gefunden, dass ich über das Internet gebucht hatte.

 
© Copyright 2017